Einkaufshilfe in Krefeld

Vor allem mit zunehmendem Alter ist das Einkaufen in der Stadt häufig mit Anstrengung verbunden: Man muss zum Supermarkt gelangen, sich dort orientieren und aus dem umfangreichen Angebot die passenden Produkte finden und nach dem Bezahlen alle Einkäufe nach Hause bringen. Und das häufig unter Zeitdruck, denn viele Menschen wollen ihren Einkauf schnell erledigen und eilen ungeduldig durch das Geschäft. Gerade für ältere Menschen ist das oft unangenehm. In solchen Situationen ist ein Helfer von Vorteil, der dort unterstützen kann, wo gerade Hilfe gebraucht wird – sei es beim Bezahlen oder beim Tragen der Einkäufe.

Was ist eine Einkaufshilfe?

Wenn auch Sie sich einen Einkaufsservice wünschen, sind wir gern zur Stelle. Bei uns in Krefeld können Sie zwischen zwei Arten der Einkaufshilfe wählen:

  • Vertretende Einkaufshilfe: Hierbei handelt es sich tatsächlich um einen Einkaufsservice. Für Pflegebedürftige oder Senioren, die sich im Supermarkt zunehmend überfordert fühlen, ist diese Form der Einkaufshilfe vorteilhaft. Unser Lieferdienst samt Einkaufshelfer arbeitet Ihren Einkaufszettel ab und bringt Ihnen die Lebensmittel bis in die Wohnung.
  • Unterstützende Einkaufshilfe: Dieser Dienst ist vor allem für Senioren und Pflegebedürftige geeignet, die gern ein gewisses Maß an Selbstständigkeit in ihrem Leben beibehalten und im Alltag nicht auf den Besuch im Supermarkt verzichten wollen. Wir bieten Ihnen Unterstützung und begleiten wir Sie von zu Hause zum Geschäft, beim Einkaufen selbst, beim Bezahlen, beim Transport der Besorgungen und schließlich auch in Ihre Wohnung zum Verräumen der Waren.

Diese Dienstleistungen sind selbstverständlich auch für andere Personen möglich, die unsere Unterstützung in Anspruch nehmen wollen. Auch Pflegende, die Zeit sparen und sich die Organisation des Einkaufs erleichtern wollen, können unsere Dienste in Anspruch nehmen. Zudem können Sie frei entscheiden, welche Leistungen Sie oder Ihre Angehörigen für notwendig halten. Benötigen Sie den Einkaufsservice einmal in der Woche oder monatlich, reicht er für eine Stunde am Tag oder besteht mehr Bedarf? Wir richten uns hier ganz nach Ihnen!

Die Kosten für unsere Einkaufshilfe richtet sich nach den vereinbarten Leistungen, werden jedoch im Bedarfsfall häufig von der Pflegekasse übernommen. Hierfür können pflegebedürftige Menschen bei Ihrer Pflegekasse einen Pflegegrad beantragen. Dem Pflegegrad entsprechend werden die Kosten für eine Einkaufshilfe von Ihrer Pflegeversicherung übernommen. Weitere Informationen finden Sie in unserem Download-Bereich oder auf unserer Ratgeber-Seite.

Auch die mobile Pflege in Essen wird je nach Grad der Pflegebedürftigkeit von der Pflegekasse übernommen. Lassen Sie uns gemeinsam schauen, welche Möglichkeiten der Finanzierung sich Ihnen bieten, wir beraten Sie hier gern! Sie erreichen uns telefonisch oder können uns via E-Mail oder Kontaktformular eine Nachricht zukommen lassen, um einen Termin zu vereinbaren. In unserem Gespräch können wir dann gemeinsam besprechen, wie wir Sie am besten unterstützen.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

PflegePlus GmbH

Was ergibt 4+5?